Überspringen zu Hauptinhalt

Sie brauchen Aufträge für Ihre Gebäudereinigung?

Neue Kunden, mehr Umsatz und das am besten sofort?

Dann sind Sie hier genau richtig!

Wir haben für Sie unschlagbare Tipps,
wie Sie ganz einfach, als Reinigungsfirma Aufträge bekommen!

Was Sie alles erwartet:

• 100+ Tipps & Tricks
Inklusive Videokurs zur Telefonakquise!
• Downloads & Checklisten
• Links, Tipps & Tricks
• 100% Kostenlos!

Blauarbeit und andere Foren

Blauarbeit ist ein Portal zur Vermittlung von Handwerksdienstleistungen.

Wir haben mit Blauarbeit und anderen Portalen gearbeitet und viele unserer Kunden sind dort vertreten.

Dabei haben wir festgestellt, dass für Reinigungsfirmen, im Vergleich mit anderen Methoden, diese Portale nur bedingt geeignet sind.

Warum:

  • Weil Blauarbeit und ähnliche Anbieter wie z.b. Myhammer, so bekannt sind (Was grundsätzlich einen Vorteil darstellt, denn jeder kennt diese Plattformen), ist die Konkurrenz dort auch massiv vertreten und will ein Stück vom Kuchen abhaben.
  • Wer dort ein Unternehmen sucht, muss sich erst anmelden und ein Gesuch erstellen. Dies ist ein Schritt, den nicht jeder Unternehmer oder auch Privatpersonen gerne tut. Es ist zusätzlicher Aufwand, den einige Unternehmen scheuen.

Wer dies aber tut, den erwartet eine regelrechte Flut an Anfragen, aber auch eine gezielte Vermittlung, was das Aussortieren einerseits einfach, aber auch aufwendig macht.

  • Die Einstiegskosten sind mit ca. 70€ ( Preise variieren gelegentlich) pro Monat moderat.
    Doch Diese können stark steigern, denn je mehr Anfragen man stellen möchte und je mehr potenzielle Kunden auf diese Anfragen antworten, desto teurer wird es ( je nach Paket, bezahlt man für die Anzahl an Kontakten ).
    Dies kann sich schnell auf mehrere hundert Euro im Monat summieren, wobei kein Auftrag garantiert wird.

Vorteile:

  • Jeder kennt Blauarbeit, Myhammer und weitere solcher Portale.
  • Die Einstiegskosten sind „erstmal“ gering, aber in der kleinsten Version nicht unbedingt vom Erfolg verwöhnt.

Nachteile:

  • Sehr viel Konkurrenz.
  • Wir und unsere Kunden sind seit vielen Jahren Mitglied und haben festgestellt das die Mehrzahl von Anfragen, welche man erhält oder auf die man sich bewerben kann, eher von Privatpersonen kommen. Diese versuchen oft das günstigste Angebot zu nehmen.
    Das verführt schnell dazu, sich als Reinigungsfirma unter Wert zu verkaufen.
  • Außerdem lohnt es sich für viele Reinigungsfirmen nicht, für Privatpersonen tätig zu sein.
  • Die geringen Einstiegskosten und die große Reichweite verführen zwar. Doch es kann unter Umständen hohe Kosten verursachen, ohne das etwas dabei rumkommen kann.

Fazit:

Auch wenn es weitaus bessere Methoden gibt, neue Kunden zu gewinnen, so können durch diese Portale durchaus neue Aufträge entstehen.
Dabei sollten Sie aber immer berücksichtigen, wie viel Zeit und Geld Sie darin investieren und ob sich das für Sie rechnet.

Ebay Kleinanzeigen und Anzeigenportale

Eine so große Reichweite hat praktisch niemand: 30 Millionen monatliche Nutzer und potenzielle Kunden im Überfluss…oder doch nicht?

Die Anzeigen können kostenlos erstellt werden (Sie zahlen erst ab Anzeige 51 innerhalb eines Monats) und es gibt viele, praktische Bezahlvarianten, womit man seine Sichtbarkeit enorm steigern und die Konkurrenz hinter sich lassen kann.

Markt.de kommt hingegen auf „nur“ ca. 9 Millionen monatliche Nutzer kommt (was natürlich auch schon riesig ist), so ist auch hier die normale Anzeigenerstellung kostenlos.

Dies sind die Platzhirsche der Kleinanzeigenmärkte in Deutschland und bis auf regionale, viel kleinere Anzeigenportale spielen andere Kleinanzeigenportale keine Rolle für die Kundenakquise.

Vorteile:

  • Riesengroße Reichweite.
  • Kostenlose Anzeigenerstellung.
  • Die Kostenpflichtigen Angebote sind absolut Preiswert und können Ihre Sichtbarkeit enorm steigern.

Nachteile:

  • Die Konkurrenz ist massiv und erstellt auch fleißig Anzeigen.

Unsere Beobachtungen zeigen, dass pro Woche (Deutschlandweit), im Durchschnitt 100 neue Anzeigenangebote von Reinigungsfirmen hinzukommen. Das sind locker 5200 neue Anzeigen pro Jahr.
Dort herauszustechen ist fast unmöglich…

  • Hauptsächlich tummeln sich zwar Privatpersonen auf den Kleinanzeigenmärkten, doch das bitte nicht für bare Münze nehmen. Aufgrund der Masse an Menschen und Unternehmen, lassen sich durchaus lukrative Aufträge ergattern ( ist allerdings eine Seltenheit ).

Best Practise

Tipp 1 Zu Ebay Kleinanzeigen:

  • Erstellen Sie jede Woche mindestens eine Anzeige und kaufen Sie die Option „Top Anzeige“ dazu.
    So haben Sie die Gewissheit, immer an oberster Stelle zu sein, wenn jemand nach einem Reinigungsunternehmen sucht.

Tipp 2 Zu Ebay Kleinanzeigen:

  • Verfassen Sie in Ihren Anzeigen immer einen unterschiedlichen Text, da Ebay Kleinanzeigen gleiche Anzeigen wieder löscht. Dies passiert auch, wenn Sie eine Top-Anzeige gebucht haben!

Tipp 3 Zu Ebay Kleinanzeigen:

  • Laden Sie in Ihre Anzeige immer auch ein oder mehrere Bilder mit hoch. Ein nettes Foto von Ihnen oder Ihrem Team schafft Vertrauen.
    Sie können tolle & kostenlose Bilder bei canva.com erstellen.

Tipp 4 Zu Ebay Kleinanzeigen:

  • Erstellen Sie ein „PRO“ Konto, damit haben Sie noch weitere viele Vorteile, wie günstigere Anzeigenangebote und ein Link zu Ihrer Webseite.
    Es kostet zwar ca. 50€ im Monat, aber es sieht professioneller aus:

Fazit:

Nirgends ist die Konkurrenz größer und nirgends bekommen Sie mehr private Anfragen.
Doch aufgrund der Masse an Menschen lohnt es sich, diese Quelle anzuzapfen.

Empfehlung:

Investieren Sie in ein Pro Konto und schalten Sie TOP Anzeigen. Das kostet ca. 150€ im Monat.

Flyer und Prospekte

Achtung: nicht gleich weiterscrollen:

Flyer können eine sehr kostengünstige und hervorragende Möglichkeit zur Neukundengewinnung für Ihre Gebäudereinigung sein.

Ja, Flyer zu verteilen ist eine unbeliebte Aufgabe…

Flyer sind aber kostengünstig und können in einem Rucksack zu hunderten Transportiert werden.
Sie können diese ganz einfach bei z.b. www.vistaprint.de gestalten.

Ein Tipp zum Flyerdesign
Halten Sie es einfach, einseitig und gehen Sie auf Masse:

Flyer für Gebäudereinigung
Beispieldesign

Tipps für Flyer

​Beim Flyer auslegen sollten Sie darauf achten, dass es immer erlaubt und erwünscht ist und wenn möglich dem Geschäft, der Örtlichkeit oder wo auch immer Sie die Flyer/Magazine/Visitenkarten auch hinlegen, dass die Person/Personen auch etwas von Ihnen haben. Das bedeutet mit einem Rabatt oder vielleicht Ihr Produkt/Dienstleistung kostenlos geben?

Flyer oder Prospekte sind insbesondere geeignet, wenn Sie auch für Privathaushalte reinigen.
Logischerweise sollten Sie, falls Sie nur für gewerbliche Auftraggeber tätig werden wollen, nur an diese verteilen.

  • Haben Sie jemanden, der für Sie Flyer verteilt? Dann kontrollieren Sie es ganz einfach, indem die Person (bei Geschäften) jedes Mal ein Foto von dem Ablageort macht, damit Sie sehen können, dass dort verteilt worden ist.
  • Notieren Sie sich immer, wo Sie Flyer verteilt haben.
  • Statten Sie Ihre Flyer mit einem Code, besonderer Webadresse, evtl. einem Rabattcode etc. aus, damit Sie nachvollziehen können, ob jemand durch Ihre Flyer kommen!
  • Flyer sind keine Eintagsfliegen. Sie müssen beständig verteilen!
  • Falls möglich: tauschen Sie Flyer mit anderen Geschäften- Sie legen deren aus und umgekehrt!
  • Nutzen Sie zur Flyer Gestaltung (als PDF-Datei für die Druckerei) www.canva.com oder lassen Sie welche günstig designen bei wwww.fiverr.com oder anderen Freelancerportalen wie www.Machdudas.de oder www.Upwork.com.
  • Kennen Sie evtl. Paketfahrer, Auslieferungsfahrer, Zeitungsausträger mit denen Sie etwas vereinbaren können?
  • Nutzen Sie wwww.manychat.com und das “Growthtool” Facebook Messenger Code, um den Code direkt auf den Flyer zu drucken, damit die Leser sofort mit Ihrer Unternehmensseite verbunden sind- das bedeutet “Sie haben sofort Kontakt” und können weitere großartige Maßnahmen unternehmen. Auf dem Flyer für den Code kann ein Gewinnspiel oder Rabattangebote enthalten sein, damit die Menschen mit Ihrem Handy den Code abscannen (bitte trotzdem Ihre Webadresse nicht vergessen)
  • Viele Häuser haben die Briefkästen in den Hausfluren- klingeln Sie einfach ein paar Namen ab, damit sich die Tür öffnet und Sie mit einem “Paketlieferung” oder “Zeitung” oder “Flyer” zu dem Hausflur Zutritt verschaffen.
  • Schaffen Sie es Ihren Flyer zu gestalten, dass er auf einen einzigen z.B. DinA6 Zettel passt? Dann passen tausende in einen einfachen Rucksack. Damit sind Sie flott unterwegs, ohne sich kaputt zu machen.
  • Kreieren Sie einen Flyer, wo 99% nur positive Bewertungen drauf gedruckt sind! Oder erstellen Sie ein kleines Booklet!

Fazit

Super geeignet für Privatkunden, eher weniger für gewerbliche, aber supergünstig und kann hocheffektiv sein.

Briefe

Fragen Sie sich, ob sich Briefe in der heutigen Zeit noch lohnen?

Ja und Nein -> UNBEDINGT WEITERLESEN:

Die beste Methode ist und bleibt die Anzeigenschaltung bei Google, ABER:

Ein einziger Klick ( also ein potenzieller Kunde ) auf eine Anzeige im oberen Suchbereich bei Google, kostet Sie ca. 3,50€. Für diesen Betrag können Sie locker zwei Briefe (sogar inkl. Flyer) versenden!

Ein Brief mit einer Vorstellung Ihres Unternehmens, ist eine gute Idee, denn da die Kosten nicht gerade gering sind, wagen sich das nicht viele Reinigungsfirmen!
Und genau da liegt heutzutage IHR VORTEIL: Weil es kaum jemand macht, fallen Sie auf!

 Vorteile:

  • Kaum einer macht es, das kann Ihnen einen Wettbewerbsvorteil bringen.
  • Die Investition „kann“ sich lohnen, erst recht, wenn Sie kreativ sind und mit Ihrer „Werbung“ herausstechen.

Nachteile:

Hohe Kosten und es gibt keine Garantie, dass Ihr „Bewerbungsbrief“ auch vom „Chef“ gelesen wird.

Tipps:

Seien Sie kreativ:

  1. Senden Sie nur an potenzielle Kunden, von denen Sie glauben, dass Ihre Dienste dort gefragt sein könnten.
    Je besser Sie vorher aussortieren (sogenannte Qualifikation), desto geringer ist der Streuverlust bei dem Versenden und somit auch die Kosten.
  2. Senden Sie einen hochwertigen Wischlappen, ein Staubtuch oder in der heutigen Zeit eine kleine Probe mit Desinfektionsmittel mit.
  3. Legen sie einen Flyer bei, welche grafisch noch einmal verdeutlicht, wer Sie sind und was Sie zu bieten haben.
  4. Erstellen Sie ein schönes, schlichtes Design in Ihren Firmenfarben auf www.canva.com:
Brief für Reinigungsakquise.jpg
Beispieldesign

 Empfehlung:

• Versenden Sie mindestens 500 Briefe, um herauszufinden, ob sich diese Investition lohnt.

• Bedenken Sie aber: Ihre Webseite muss gut aussehen und Sie müssen telefonisch IMMER erreichbar sein!

Direkte Ansprache

Ja, das klingt erstmal ungewöhnlich und genau das ist es auch:
Einfach in Unternehmen spazieren, mit Flyer oder Prospekt in der Hand nach dem Chef fragen!

Klingt schwierig, ist es auch, und es ist auch zeitaufwendig und mal ehrlich, in wie viele Unternehmen kann man einfach so hineinspazieren und den Chef sprechen?

AAAABER:

Der persönliche Kontakt ist immer der Allerallerbeste.

Und wenn Sie sich die Mühe machen und in einem Monat versuchen „50 Unternehmen“ zu besuchen, welche zu Ihrer Zielgruppe gehören, kann ich Ihnen versprechen, Sie hinterlassen einen bleibenden Eindruck!
Vielleicht kommen Sie nicht an viele Entscheider und erhalten dadurch noch viel weniger Aufträge…

Doch glauben Sie mir: Sogut wie niemand wagt sich dies und wenn dieses Unternehmen mal eine Reinigung sucht, dann erinnert man sich an Sie!

Vorteile:

  • Absolut einzigartig, wenn Sie mutig genug sind, Unternehmen zu besuchen.
  • Verschafft Ihnen viele Kontakte, vielleicht sogar Empfehlungen und mit Glück sogar neue Aufträge.
    In jedem Fall bleiben Sie im Gedächtnis!

Nachteile:

  • Sehr Zeitaufwendig. Da Ihre Wunschkunden nicht wie in einem Regal im Supermarkt nebeneinanderstehen und auf Sie warten, müssen Sie die Initiative ergreifen.
  • Zu Geschäftsführern, Entscheidern vorzudringen ( erst recht ohne Vorankündigung ) oder an dem „Gatekepper“ (SekretärIN, Empfang etc) vorbeizukommen ist nicht einfach!

Tipps:

  • Sorgen Sie für ein paar ansehnliche Unterlagen, schön aufbereitet, Flyer oder sogar mehrseitiges Prospekt mit dabei und ziehen Sie sich natürlich professionell an.
  • Nehmen Sie sich einfach vor- jede Woche drei Unternehmen zu besuchen. Ziehen Sie nach ein oder zwei Monaten mal Bilanz: DOCH ACHTUNG:

Nur 4 Unternehmen zu besuchen, und dann enttäuscht zu sein, dient nicht als Referenz! ( selbst wenn Sie Glück hatten, diese geringe Anzahl bitte nicht als Maßstab verwenden ).

  • Um ein halbwegs verlässliches Ergebnis beurteilen zu können, sollten Sie mindestens 100 Unternehmen besucht haben und die Vorgänge miteinander vergleichen.
  • Kleiden Sie sich immer hervorragend. Sie repräsentieren Ihr Unternehmen und tauchen aus dem Nichts auf- da dürfen Sie nicht mit schmutzigen Arbeitsklamotten auftreten.
    Sakko, Hemd und Jeans halte ich für mindestens angebracht, eine Krawatte muss nicht unbedingt sein.

Fazit

Ja, diese Idee ist ungewöhnlich.

Doch wie oft waren Sie schon einmal in der Nähe eines Unternehmens oder einer Firma und wären am liebsten einfach mal reinmaschiert und hätten sich gerne vorgestellt?

Seien Sie mutig, glauben Sie mir: Es zahlt sich aus!

Suchmaschinenoptimierung & Webseite

Wissen Sie wie viele Menschen in Deutschland innerhalb eines Monats nach einer Gebäudereinigung suchen?

Es sind ca. 30.000 Anfragen „Deutschlandweit“ bei Google- JEDEN MONAT!

Hier ein Beispiel über die Suchanfragen der Stadt Berlin:
Es suchen 1000 Menschen im Monat nach dem Wort „Gebäudereinigung“:

Keywordplaner Screenshot für das Wort Gebäudereinigung
Keywordplaner Screenshot für das Wort Gebäudereinigung

 

Das bedeutet:

Jeden Monat suchen Unternehmen und Privatpersonen nach Reinigungsfirmen, wie die Ihre bei Google- und wenn Sie dann NICHT in den Suchergebnissen auftauchen „Existieren Sie praktisch nicht“!

Dem können Sie nur mit zwei Wegen abhelfen „Suchmaschinenoptimierung“ und Google Werbung-  dazu kommen wir HIER.

Während Google Anzeigen den Vorteil haben, dass Sie damit sofort sichtbar sind und Kunden erhalten können, ist die Suchmaschinenoptimierung immer eine langfristige Methode, aber sogar noch vor unserem Testsieger, die eigentlich beste Methode.

Warum:

Weil, wenn Sie später ohne Kosten auf dem ersten Platz bei Google vertreten sind, erhalten Sie eine Menge Kundenanfragen „VÖLLIG UMSONST“.

Der Haken an der Sache:
Gute Suchmaschinenoptimierung ist ein Investition (über mindestens 6 Monate), welche am Anfang erst einmal nur Geld kostet und die Ergebnisse lassen auf sich warten ( das ist völlig normal).

Damit Sie auch auf den ersten Platz kommen, bedarf es einiges an Know How, womit Ihnen nur Profis ( wie wir ) weiterhelfen können.

Kosten:

Suchmaschinenoptimierung verursacht monatliche Kosten zwischen 399€ und 799€ ( Sie sollten mindestens 6 Monaten aktive Optimierung betreiben und weitere 6 Monate, um Ihren Platz auch zu festigen ).

Vorteile:

Wenn Sie wissen ( Google gib diese Informationen in seinem Anzeigenmanager preis), wie viele Anfragen bei Google (in Ihrer Stadt und Umgebung), jeden Monat nach einer Gebäudereinigung kommen, können Sie sich ausmalen, wie viele potenzielle Kunden und Aufträge Ihnen durch die Lappen gehen, wenn Sie nicht auf dem ersten Platz vertreten sind!!!

Wir empfehlen dringend, das Thema so früh wie möglich anzugehen, damit Sie langfristig keine Kosten, aber jede Menge Kundenanfragen haben.

Nachteile:

Wie schon genannt, ist die Suchmaschinenoptimierung für Gebäudereinigungen erstmal eine ernsthafte Investition und muss „gewuppt“ werden können.

DOCH NICHTS LOHNT SICH MEHR, ALS DIE LANGFRISTIGE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG!!!

Webseite

Eine gute Webseite sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Denn was nützen Ihnen Ihre Mühen, wenn Sie sich im Internet nicht präsentieren können!

Was für eine Webseite brauchen Sie?

Viele behaupten, dass man als Reinigungsfirma keine Aufwendige Webseite benötigt, doch das ist absolut falsch!

Sie benötigen natürlich kein Monster für tausende von Euros, aber wenn jemand sich über Sie informiert, Ihr Unternehmen empfohlen wird oder durch andere Gründe auf Ihre Webseite kommt, dann MUSS die einfach was hermachen!

Eine Webseite für Reinigungsfirmen und Gebäudereinigungen muss folgendes enthalten:

  • Ein Foto von Ihnen und ihrem Team!
  • Ein rechtssichereres Impressum von z.B. www. drschwenke.de.
  • Datenschutzerklärung z.B. eRecht24.de www. drschwenke.de.
  • Cookie-Hinweis, dass Daten gesammelt werden. Bitte beachte das die neue Datenschutzverordnung in Kraft getreten ist!
  • Informationen über Sie und Ihren Werdegang ( Schafft Vertrauen ).
  • Ein Onlinebuchungs/ Kontakt- Formular falls nötig oder Terminvereinbarung.

Erst dann sind Sie gewappnet, hinterlassen einen Eindruck und können natürlich auch kontaktiert werden!

Wenn Sie noch keine Webseite haben, hier ein paar wertvolle Tipps im Video:

Telefonakquise VIDEOKURS!

Die Telefonakquise ist die mit Abstand günstigste und „teilweise“ auch beste Methode zur Neukundengewinnung.

Unser Geschäftsmodell www.vertriebskonzept-reinigung.de basierte mehr als 2 Jahre darauf!

Wir haben darüber außerdem einen ganzen Videokurs erstellt, welcher im Verkauf 199€ gekostet hat.

Nun haben wir uns entschlossen auf andere (aber nicht zwangsweise bessere) Varianten umzusteigen und diesen Kurs kostenlos anzubieten.

Dieser Kurs erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie einen Telefonagenten finden und ihn für sich telefonieren lassen.

Mit dieser Methode erhalten Sie Kundentermine ohne selber zu telefonieren und das für sehr geringe Investitionen!

Am Ende finden Sie noch dazugehörige Downloads!

Einführungsvideo

Wie funktioniert’s

Bezahlmodelle

Ihr Telefonagent

Sie haben ein Bewerber

Was muss der Telefonagent wissen

Tipps zu Vertragsabschlüssen

Was muss der Telefonagent wissen

Kundendaten und wo sie herkommen

Brauche ich eine Webseite

Braucht der Telefonagent ein Script

Terminweitergabe

Sipgate Video 1

Sipgate Video 2

Vermittlungsagenturen

Es gibt verschiedene Unternehmen, welche sich als Vermittler zwischen Reinigungsfirmen und Auftraggeber (privat wie gewerblich) präsentieren.

Sie als Reinigungsunternehmen können sich dort bewerben und erhalten (falls als Partner angenommen) Aufträge und Privatpersonen sowie auch Unternehmen können dort Anfragen stellen und Angebote erhalten.

Es gibt zwei übliche Varianten, welche für Sie in Frage kommen:

  • Sie arbeiten eigenständig, also nicht direkt als Subunternehmer, müssen aber eine Provision an den Anbieter zahlen.
  • Sie erhalten einen Subunternehmervertrag und erhalten dafür Aufträge.

Je nach Anbieter, ist die Provision, welche Sie an diese Vermittlungsagentur zahlen müssen nicht so hoch, wie als Subunternehmer an größere Reinigungsunternehmen.

Der Vorteil für Suchende ist, dass Reinigungsunternehmen vorqualifiziert sind und man als Kunde davon ausgehen kann, das eine kompetente Firma zum Reinigen kommt.

Nicht jede Vermittlungsagentur nimmt jede Gebäudereinigung als Partner oder Subunternehmer auf, zudem werden nur eine bestimme Anzahl an Reinigungsunternehmen pro Stadt akquiriert.

Vorteile

  • Keine eigene Webseite nötig.
  • Sie bekommen Aufträge, ohne in Vorleistung gehen zu müssen.

Nachteile

  • Konkurrenz ist groß und wenn in einer Stadt bereits ausrechend Reinigungsunternehmen als Partner akquiriert sind, kommen Sie, trotz bester Qualifikation, nicht in Frage.
  • Reinigungen werden nach teilweise unbekannten Kriterien ausgewählt.
  • Privatkunden machen einen nicht unerheblichen Anteil aus ( ist nicht für jeden was ).
  • Anfänger sind nur bedingt willkommen.
    Unseren gemachten Erfahrungen nach, möchte man nicht mit neu gegründeten Reinigungen arbeiten. Was verständlich ist, da man an den Vermittlungen Geld verdient und an langfristigen Aufträgen interessiert ist und nicht jede neue Reinigung hat bereits genug Erfahrungen, um gewisse Qualitätsstandards zu gewährleisten.

Fazit

Die Zusammenarbeit mit Vermittlungsagenturen ist eine gute Möglichkeit für Ihre Reinigungsfirma, insofern Sie als Partner angenommen werden und Sie auf einen Teil des Umsatzes verzichten können.

Soziale Netzwerke

Sollten Sie als Gebäudereinigung die sozialen Netzwerke nutzen und wenn ja wie?

Ja, unbedingt!

Es gibt ein Zitat, welche ich gerne sage:

Es ist nicht das Beste, das Schlaueste oder das Günstigste Unternehmen, welches die meisten Kunden hat, sondern das Bekannteste!

Richtig ist aber auch:

Nur weil potenzielle Kunden, Entscheider oder Geschäftsführer in den sozialen Netzwerken vertreten sind, bedeutet es noch lange nicht, dass sie sich auch dort für Ihre Dienstleistung interessieren oder sich durch Ihre Werbung, Beiträge oder Nachrichten ansprechen lassen!

Das bedeutet im Klartext:
Sie sollen zwar soziale Netzwerke nutzen, aber auch die Richtigen und auf die richtige Art und Weise!

Sich in den sozialen Netzwerken zu zeigen, bedeutet sichtbar zu sein. Nur wer sich auch zeigt, kann gefunden werden:
Sei es durch einen Zufall, Empfehlung oder absichtliche Recherche über Ihr Unternehmen.

 

Folgende soziale Netzwerke eigenen sich für gewerbliche Unternehmen am besten:

Linkedin und Xing!

Dies sind Businessnetzwerke und dort sollten Sie auch zu 100% vertreten sein.

Sie können bei beiden Netzwerken in Gruppen eintreten, Beiträge und Nachrichten schreiben.

Der Vorteil bei beiden Netzwerken ist:
Sie haben sofortigen Zugang zu Entscheidern und Geschäftsführern.


So nutzen Sie Xing und LinkedIn

  • Erstellen Sie ein vollständiges Profil mit ansprechendem Foto.
  • Versuchen Sie festzustellen, welche potenziellen Entscheider Sie anschreiben könnten.
    Wichtig aber: Nicht zuspamen, sondern mit höflicher Anrede, maximal 3 Sätzen und einer förmlichen Verabschiedung.

Nehmen Sie an Diskussionen teil, um sich bei den Menschen auf den Schirm zu bringen. Sie können nie wissen, wem man online begegnet und der eventuell einen Auftrag zu vergeben hat.

 

Was LinkedIn und Xing nicht sind:

Ja, Sie können diese Netzwerke nutzen und sich bei den Menschen auf den Schirm bringen, doch Neukundenakquise ist das nicht wirklich.

Schließlich sind die Menschen dort nicht 24/7 angemeldet und warten auf Ihre Nachrichten!

Deswegen: sehen Sie diese Netzwerke als einen Zusatz an, der Ihnen ein wenig Aufmerksamkeit bringen kann.

 

Kosten:

Beide Netzwerke lassen sich in den Grundfunktionen kostenlos nutzen, doch um es wirklich „gebrauchen“ zu können, müssen Sie Premiummitgliedschaften erwerben.

 

Facebook, Instagram & Co

Sie können überall vertreten sein, Sie können Beiträge posten, Freundschaften schließen und noch so viel mehr…

Doch Kunden bringt Ihnen das in erster Linie nicht…

Warum dann nutzen?

Je sichtbarer Sie sind, desto mehr Vertrauen wird man Ihnen entgegen bringen!

Es gibt durchaus Unternehmer, welche zuerst Ihren Namen und Ihre Firma Googlen, um herauszufinden, wer Sie sind, bevor man sich mit Ihnen einlässt.

Das ist völlig normal, aber können Sie zu Ihrem Vorteil nutzen!

Seien Sie in den Netzwerken aktiv und posten Sie mal das eine oder andere Bild, damit man sehen kann, mit wem und welcher Firma man es zu tun haben wird.
Damit meinen wir nicht, jeden Tag, das ist unnötig, aber wenn Sie alle paar Tage mal etwas posten oder ein nettes Zitat schreiben. So füllen sich nach gewisser Zeit Ihre Kanäle und es sieht nach etwas aus!

Subunternehmertätigkeit

Wir fangen alle mal klein an, daher ist es absolut üblich, zuerst als Subunternehmer mit seiner Gebäudereinigung zu arbeiten.

Mit Glück hat man bereits zum Start seiner Selbstständigkeit Kontakte geschlossen oder kennt noch Jemanden von früher, und kann praktisch sofort als Unternehmer loslegen.

Es gibt viele Vorteile als Subunternehmer:

  • Aufträge ohne akquirieren zu müssen.
  • Oft wird sogar bestimmtes oder teures Arbeitsmaterial gestellt.
    Das bedeutet, schwere Geräte oder hohe Anfangsinvestitionen oder Leasinggebühren entfallen und man kann praktisch sofort arbeiten und Aufträge erledigen.
  • Durch Subunternehmeraufträge und gute Arbeit kann man bei Auftraggebern einen guten Eindruck hinterlassen und evtl. später ohne Subunternehmerauftrag direkt für den Kunden tätig werden.

Doch die Nachteile überwiegen bei weitem:

  • In der Regel ca. 10% -15% weniger Geld, als würde man den Auftrag direkt erhalten. ( Wir haben von bis zu 30% gehört!).
  • Es kann schnell eine Scheinselbstständigkeit entstehen.
  • Sie haften selber für Schäden (unbedingt eine Berufshaftpflicht abschließen), welche an Objekten, Fluren, Oberflächen etc. entstehen können.
    Das ist ein großes Manko, denn obwohl der eigentliche Vertrag zwischen dem Kunden und Ihrem Auftraggeber abgeschlossen werden, haften Sie komplett.
  • Sie haben manchmal „keine“ Wahl und müssen Objekte annehmen, welche sich für Sie nicht lohnen oder zu weit weg sind. Die Angst, dass man den Vertrag als Subunternehmer verliert ist groß, zumal wenn es die momentan einzige Einkunft ist.

Wie kommen Sie an Aufträge als Subunternehmer?

Zunächst einmal:
Es ist zwar eine sehr gute Möglichkeit, Aufträge zu bekommen und gutes Geld zu verdienen. Besonders am Anfang der Selbstständigkeit ein legitimes Mittel, doch empfehlen wir immer, sich so schnell wie möglich nach eigenen Aufträgen umzusehen.

Sie sollten, so schnell wie möglich, auch ohne Subunternehmerverträge zu überleben und zu wachsen!

Wie kommt man als Gebäudereinigung an Subunternehmeraufträge?

  1. Haben Sie eine Webseite parat!
    Zeigen Sie, dass Sie Professionell arbeiten- und das beginnt schon mit der Webseite!
  2. Schreiben Sie einen ansprechenden Bewerbungsbrief an eine größere Reinigungsfirma. KEINE E-Mail!

Tipp dazu:

Auf Portalen wie Ebay-Kleinanzeigen, Linkedin oder Xing dürfen Sie andere Unternehmen anschreiben!

Doch Achtung:

Punkt 1: Sie benötigen IMMER eine Webseite!
Punkt 2: Schreiben Sie maximal zwei Sätze und verweisen dann auf Ihre Webseite.
Punkt 3: Einwandfreies Deutsch und Grammatik!
Korrigieren Sie ihre Grammatik und Rechtschreibung mithilfe von DUDEN.de

  1. Senden Sie Flyer oder ein ansprechendes Magazin mit. Je mehr Info, desto besser.
  2. Schauen Sie persönlich vorbei und stellen sich vor.
  3. Telefonieren Sie die Unternehmen an ( Telefonakquise ) :
    Hierbei dürfen Sie niemanden sonst ans Telefon lassen, denn Sie verkaufen am Telefon nicht nur Ihre Firma, sondern in erster Linie sich selbst!
  4. Schließen Sie maximal einen 1-Jahresvertrag ab. Diesen können Sie nach Bedarf verlängern, doch zu lange binden sollten Sie sich nicht!

Ganz WICHTIG:

In den Subunternehmerverträgen sind immer Klauseln eingenommen, welche es Ihnen verbietet, direkt für einen Kunden, welchen Sie als Sunbunternehmer betreuen, tätig zu werden.
Manchmal gilt die Klausel für weitere Jahre.

Handeln Sie da unbedingt!

Wenn Sie gute Arbeit leisten und ein Auftraggeber möchte gerne exklusiv mit Ihnen arbeiten, Sie das aber nicht können, weil Sie vertraglich zugesichert haben, zb. 5 Jahre lang nicht für diesen Auftraggeber tätig werden zu dürfen, ist das natürlich schlecht.
Handeln Sie einen Zeitraum von maximal 2 Jahren aus!

Wir wissen aus Erfahrung, dass man sich –besonders am Anfang- auf so ziemlich jeden Vertrag einlässt, Hauptsache man kann endlich Geld verdienen…
Doch wenn Sie sicher sind, dass Sie etwas können, professionell und zuverlässig arbeiten, kundenfreundlich sind und selbstsicher auftreten, dann müssen Sie keinen Standardvertrag akzeptieren!

Bedenken Sie:

Die großen Gebäudereinigungen arbeiten mit sehr vielen Subunternehmern zusammen, wobei es immer wieder zu verschiedenen Problemen kommen kann. Zeigen Sie, dass Sie eine seriöse Firma sind, auf die man sich verlassen kann!

 

Gehaltsverhandlung.

Folgende Information klingt für viele Leser zwar selbstverständlich, doch unserer Erfahrung nach, ist das nicht jedem Unternehmer völlig klar:

Mit Ihrer Hilfe, verdienen große Gebäudereinigungen gutes Geld- ohne, dass diese oft irgendetwas Nenneswertes leisten muss:  DENN DAFÜR HAT ER JA SIE!

Fiktives Beispiel aus der Praxis:

Ein Auftrag über eine Supermarktreinigung bringt Ihnen als Subunternehmer einen Umsatz von sagen wir mal 3000€ ein.

15% Mehr verlangt Ihr Auftraggeber. Der Auftragswert beträgt also 3450€.

Sie haben die ganze Arbeit, die Kosten, den Aufwand mit den Mitarbeitern etc. während Ihr Auftraggeber 450€ kassiert, ohne das er auch nur einen einzigen Handschlag rühren muss.

Anmerkung:
Selbstverständlich hat auch dieser Auftraggeber Kosten, Verwaltung und allgemeinen Aufwand, sowie auch diesen Kunden akquiriert.

Sie sehen:
Es lohnt sich durchaus, eigene Kunden zu haben und die Differenz selber einzustreichen!

Rechnen Sie sich nur mal aus, was Ihnen 10 solcher kleinen Aufträge an zusätzlichen Einnahmen bringen kann ( in unserem Beispiel wären das 4500€!!!)

Fazit zur Gehaltsverhandlung:

Sollte der Auftraggeber keine besonderen Geräte oder Hilfsmittel stellen, so versuchen Sie immer zu verhandeln.

10% ist ein absolut akzeptabler Wert, WENN SIE WISSEN, was der Auftragswert ist.

 

Das ist der Haken:

Sie wissen zu 99% NIE, wie hoch der Auftragswert tatsächlich ist, weswegen es sehr schwer sein kann, den perfekten, fairen Betrag zu verlangen.

Je mehr Erfahrung oder sogar vergleichbare Objekte Sie betreuen, desto sicherer können Sie bei zukünftigen Verhandlungen auftreten.

LinkedIn Anzeigenwerbung

Kann man auch auf Linkedin Anzeigen schalten?

Ja, absolut, allerdings unter einem Vorbehalt:

Das Werbebudget sollte mindestens 500€ betragen, um ähnliche Ergebnisse wie bei Google zu erhalten.

Dies liegt an folgenden Gründen:

  • Den höheren Preisen bei LinkedIn
  • Der geringeren Erreichbarkeit von Entscheidern (nicht jeder ist täglich angemeldet)

Welche Vorteile hat die Anzeigenwerbung bei Linkedin

  • Auf LinkedIn sind so ziemliche alle, für Sie wichtige Personen und mit Rang und Namen vertreten, von Entscheidern, Vorsitzenden, Geschäftsführer bis hin zu Unternehmern und Selbstständigen.
  • Sich dort mit Anzeigen zu präsentieren kann sehr vorteilhaft sein, weil man direkt mit Personen in Kontakt kommen und auf sich aufmerksam machen kann, welche im normalen Berufsalltag nicht auf Google surfen und nach Reinigungen suchen.
    Dies ist meist anderen Mitarbeitern überlassen. Doch wenn eine Anzeige ansprechend ist, kann es sein, dass „der Chef“ diese gleich weiterleitet ( nicht bei allen Anzeigentypen möglich)  oder Sie direkt anruft.

Nachteile

  • Um alle Funktionen von LinkedIn nutzen zu können, muss man einen Premiumkonto besitzen.
    Dieses kostet unterschiedlich viel, je nachdem was man braucht.

Das bedeutet natürlich nicht, dass sich die Premiumfunktionen nicht lohnen- ganz im Gegenteil!

 

Wann sollten Sie Anzeigen auf LinkedIn schalten?

Da Sie dort auch die wichtigen Personen von großen Unternehmen erreichen und es jederzeit zu einer ernsthaften Anfrage kommen kann, empfehlen wir die Nutzung beider Netzwerke erst dann, wenn Ihr Unternehmen gut aufgestellt ist und Referenzen nachweisen kann.

Damit meinen wir:

  • Sie müssen Kapazitäten frei haben.
  • Sie benötigen gute Mitarbeiter, welche auch zeitnah zur Verfügung stehen.
  • Ihr Unternehmen muss sämtliche Mitarbeiter ordnungsgemäß angemeldet haben.
  • Sie sollten auch große Geräte und Maschinen zur Verfügung stehen haben oder einen Zugang dazu.

Wichtiger Tipp:

Auf LinkedIn und Xing tummeln sich wenige „Kleine Fische“ herum, das bedeutet, Sie sollten sich in diesen Netzwerken persönlich um die Akquise und Ansprache kümmern und nicht einen Mitarbeiter beauftragen, welcher ein halbfertiges Profil besitzt und keine Entscheidungen treffen kann.

Neukundenakquise ist Chefsache, lautet hier die Devise!

Allgemeine Tipps

Folgende Tipps gelten generell und beziehen nicht auf eine spezielle Methode.

Testen Sie!

Teste, Testen, Testen…

Wir haben in der Arbeit mit dutzenden von Reinigungsfirmen festgestellt, dass es zwar „die beste Methode“ gibt, ( in Hinsicht auf Kosten und Ergebnisse ), doch raten wir immer, so viele Methoden und Tipps wie möglich auszuprobieren, denn je mehr Reichweite Sie haben, also je mehr Sie im Internet und in der realen Welt vertreten sind, desto besser.

Nicht jede Methode bringt für jedes Reinigungsunternehmen gleichviel.
Wir haben erlebt, dass bei dem einem Unternehmen „Flyer-Akquise“ oder das „Verteilen von Visitenkarten“ durch die Decke gegangen ist und für wenige hundert Euro eine Vielzahl an Interessenten und Aufträgen zustande kamen, während es für andere Unternehmen überhaupt nicht funktioniert hat….

 

Tipp: Erreichbarkeit

Wissen Sie, was Ihnen sofort einen Kunden vergrault und der nie wieder versucht sich bei Ihnen zu melden?

  • Wenn Sie telefonisch nicht erreichbar sind!
  • Besetzt, zu langes Klingeln.
  • Wenn Ihr Anruf zu einer Faxnummer weitergeleitet wird (schreckliches Geräusch) Außerdem denken viele Unternehmen dann, dass es Ihr Unternehmen überhaupt nicht mehr gibt!
  • Ein Anrufbeantworter!

ACHTUNG 1:
Ein potenzieller Kunde macht sich nicht die Mühe und ruft zwei Mal bei Ihnen an, nur weil Sie gerade nicht erreichbar sind, der geht einfach die Liste im Telefonbuch oder such bei Google ( wo Sie zu finden sein müssen).

ACHTUNG 2:
Ein AB ist keine Alternative! Nicht einmal am Wochenende oder nach 23 Uhr!!!

Lösung:

  1. Richten Sie eine Weiterleitung zu einer anderen Nummer ( Person ) an Ihrem Handy ein, dass, wenn Sie gerade telefonieren, kein Besetztzeichen für den Anrufer kommt.
  2. Gehen Sie immer ans Telefon. Notfalls auch mit Lautsprecher im Auto. Kaufen Sie sich unbedingt einen InEar-Kopfhörer.
    Im Auto: Falls es absolut nicht geht, gehen Sie trotzdem ran und sagen, dass Sie sofort zurückrufen. Fahren Sie rechts ran falls es geht oder besser noch auf einen Parkplatz.
  3. Falls Sie einen Anruf verpasst haben, rufen Sie immer und sofort zurück- ES KÖNNTE DER AUFTRAG IHRES LEBENS SEIN!!!!

Tipp:

  • Für manche Unternehmer mag es selbstverständlich klingen, doch aus Erfahrung wissen wir, folgendes ist bei weniger als 10% der Reinigungsfirmen der Fall:
    Melden Sie sich immer mit Ihrem Firmennamen und Ihren Namen. Niemals nur mit dem Namen oder nur einem Hallo…

Folgendermaßen sollten Sie sich melden:

Guten Tag/Hallo hier ist die Reinigung „Wisch und Blitz“, mein Name ist „Sven Kudszus“, was kann ich für Sie tun?

TIPP: Sollte Ihr Firmenname nicht das Wort „Reinigung“ enthalten, sagen Sie es IMMER mit dazu. So wissen die Anrufer sofort, dass sie richtig verbunden sind.

Der Sieger: GOOGLE ANZEIGENWERBUNG!

Wie heißt es doch in der alten Werbung so schön:

Nichts schlägt einen Astronauten 🙂

In diesem Falle ist Google Anzeigenwerbung für Gebäudereinigungen das Beste, was Sie machen können!

Warum ist es das Beste?

  1. Sie können sofort starten und sichtbar sein.

Das bedeutet, egal ob Sie gerade erst gegründet haben oder schnell neue Kunden brauchen:
Ihre Google Anzeigen erscheinen sofort vor den Augen von potenziellen Kunden!

  1. Es ist uneingeschränkt skalierbar.

Soll heißen, je mehr Sie in Ihr Werbebudget stecken, desto mehr Kunden können Sie erreichen und je größer ist Ihre Chance die Konkurrenz (auch die ganz Großen) auszustechen!

  1. Volle Kostenkontrolle!

Sie können genau bestimmen, wie viel Sie pro Tag, pro Woche oder pro Monat an Werbeausgaben investieren möchten!

Google erlaubt Ihnen die Einstellung, dass Sie beispielsweise nur einen bestimmten Betrag pro Tag ausgeben können.

  1. Sie können mit relativ geringen Kosten einsteigen und wertvolle Aufträge erhalten.

Wir empfehlen einen Mindestbetrag (Budget) von 350€ pro Monat!

Selbst wenn dadurch nur ein einziger Auftrag abgeschlossen wird, lohnt sich das schon extrem!

( In der Regel läuft ein Vertrag ja über mindestens 1 Jahr oder auch viel länger )

 

Wie viel Kosten entstehen bei Google Anzeigenwerbung und wie kann ich das kontrollieren?

Ganz wichtig:

Aufgrund der verschiedenen Werbekonten von Google, den zahlreichen Anforderungen, sowie Einstellungsmöglichkeiten, sollten Sie Google Anzeigenwerbung immer von Profis erstellen und einstellen lassen.


Die Investitionskosten:

Wie bereits erwähnt, empfehlen wir einen Minimumbetrag von 350€ monatlich.

Das hat folgenden Grund:

Jedesmal, wenn ein potenzieller Kunde auf Ihre Anzeige klickt, zahlen Sie!

Das nennt sich „Klickpreise“ oder im Fachjargon „Pay per Klick“, also ein bestimmter Betrag den Sie ausgeben müssen, sobald jemand auf Ihre Anzeige klickt.

Wie viel kostet ein Klick auf Ihre Anzeige?

Das lässt sich sehr einfach, im sogenannten Keywordplaner von Google nachschauen.

Google zeigt Ihnen dabei genau, wie viel ein Klick auf Ihre Anzeige kostet.

Der Klickpreis ist abhängig von vielen Faktoren:

  • Den Suchwörtern unter denen die Anzeige erscheinen soll.
  • Ob die Anzeige „Oben oder Unten“ in den Suchergebnissen auftauchen soll (oben ist natürlich 1000x besser).
  • Wie die Qualität Ihrer Landingpage ist.
    Eine Landingpage ( Landeseite ) ist eine Unterseite Ihrer Webseite, und zwar die Seite, auf die ein potenzielle Kunde weitergeleitet wird, sobald er auf Ihre Anzeige klickt.

Dies „kann“ zwar die Startseite sein, bringt aber viele Nachteile nach sich und sollte dringendst vermieden werden!

  • Wie viele Konkurrenten auch Anzeigen schalten!
    Google Anzeigen Werbung läuft über ein „Auktionssytem“, das bedeutet: Wenn viele Gebäudereinigungen Anzeigen schalten, können nicht alle Anzeigen gleichzeitig erscheinen. Deswegen sortiert Google anhand von Qualitätsfaktoren (welche man beeinflussen kann) und den Betrag, welchen Sie bereits sind, für einen Klick zu zahlen sind.

Wie hoch ist der Klickpreis überhaupt?

Für das Suchwort „Gebäudereinigung“, müssen Sie, um ganz oben auf dem allerersten Suchergebnis zu erscheinen, zurzeit einen Betrag von ca. 3,50€ bezahlen!

Das bedeutet: Jeder Klick kostet Sie 3,50€!

Achtung:
Ein großes Risiko ist es, bei der Einstellung von Google Anzeigenwerbung keinen „Begrenzungsbetrag“ einzugeben!
SO kann es unter Umständen zu mehreren hunderten Klicks PRO TAG kommen und Sie sehr viel Geld kosten!

Deswegen unser Tipp: Immer von einem Profi machen lassen! Hier geht’s zu unserem Angebot.

3,50€ pro Klick bedeutet leider nicht, dass auch jeder Mensch der auf Ihre Anzeige klickt, ein potenzieller Kunde ist…

Selbst wenn dem so sein sollte, muss Ihre Webseite gut sein (erst recht die Landingpage), damit sofort Vertrauen entsteht und Sie möglichst sofort angerufen werden können.

 

Das Werbebudget

Wir empfehlen einen Minimumbetrag von 350€. Das bedeutet, bei einem Klickpreis von 3,50€ erhalten Sie mindestens 100 Klicks.

Diese 100 Klicks stammen wie bereits erwähnt nicht unbedingt von ernsthaften Interessenten, sondern kann auch zur Informationseinholung genutzt werden, ohne das Sie dadurch einen Auftrag erhalten.

Doch die Wahrscheinlichkeit bei 100 Klicks auch ernsthafte Anfragen zu erhalten ist sehr hoch und wir haben es bisher noch nicht erlebt, dass dadurch keine Anfragen für unsere Kunden zustande kamen.

Anmerkung:

Ja, Neukundenakquise kostet erstmal Geld, und selbst wenn Sie mal einen Monat lang keinen neuen Auftrag erhalten haben, so bedeutet es nicht, dass es nicht funktioniert.

Bedenken Sie, Vieles muss zusammen passen, damit jemand Sie kontaktiert:

  • Ihre Webseite und Landingpage muss ansprechend sein.
  • Die Anzeige muss gut sein und darf nichts Falsches versprechen.
  • Sie müssen zu 100% erreichbar sein!
    -auch am Wochenende und bis mind. 22.00 Uhr!
    -kein AB, kein Besetztzeichen darf Ihnen den potenziellen Auftrag vermiesen!

Kosten halbieren:

Es gibt Mittel und Wege die Anzeigenkosten zu halbieren, und gleichzeitig dabei auf dem obersten Platz bei Google zu sein.

Wir können es schaffen, dass Sie nur die Hälfte der Klickpreise zahlen und somit das doppelte an Anfragen erhalten!

 

Was können wir für Sie tun und was kostet das Ganze?

Wir können Sie auf den ersten Anzeigenplatz von Google bringen, damit Sie möglichst viele Anfragen erhalten.

Für die Einrichtung der Anzeigenkampagne beträgt unser Honorar pro Monat 99€.

Dies beinhaltet das professionelle Erstellen von mindestens einer Anzeige (Budgetabhängig), das Erstellen einer professionellen Landingpage und die Betreuung der Anzeigen.

 

Wann können wir NICHT für Sie tätig werden?

Sie benötigen eine ansprechende Webseite mit Kontaktmöglichkeiten. Ist diese nicht vorhanden oder in einem schlechten Zustand, muss zuerst etwas daran getan werden, bevor wir für Sie tätig werden können.

Sie müssen entweder einen Webdesigner haben, welcher in der Lage ist eine Landingpage nach unseren Vorgaben zu erstellen oder wir benötigen Ihre Zugangsdaten zu Ihrer Webseite, damit wir Diese entsprechend einrichten können.

 

Fazit der Kosten:

Einrichtung und Betreuung (monatlich) von Googleanzeigen-Kampagnen: 99€, bei mind. einer Anzeige, einer Landingpage und einem Werbebudget von 350€.

 

Empfehlung:

Neben der Google Anzeigenwerbung ist die Suchmaschinenoptimierung das mit Abstand wichtigste, was Sie für Ihr Unternehmen tun können.

Denn damit schaffen Sie es auf die vorderen Plätze bei Google, ohne später dafür etwas zu bezahlen.

Professionelle Suchmaschinenoptimierung ist aufwendig, am Anfang kostenintensiv und immer auf Langfristigkeit ausgerichtet.

Doch keine Investition lohnt sich mehr!

 

Unser Angebot:

Wir bringen Sie, mit Garantie, unter die ersten 3 Plätze bei Google, für mindestens ein Suchwort.

Voraussetzung ist, dass wir Zugang zu Ihrer Webseite haben.

 

Investition von Suchmaschinenoptimierung:

499€ monatlich, bei einem Vertrag über 12 Monate.

 

Wie lange dauert es auf einer der ersten drei Plätze bei Google zu kommen?

Dies ist von vielen Faktoren abhängig, doch in der Regel zwischen 3-6 Monaten.

Da dies aber nicht vollständig in unserer Hand liegt und vielen Einflüssen (zb. Der Konkurrenz) unterliegt, muss beständig daran gearbeitet werden. Weswegen ein Vertrag auch über 12 Monate geht.

Unser Angebot

Suchmaschinenoptimierung und Google Werbung sind mit Abstand die mit Abstand effektivsten Wege,
potenzielle Kunden zu erreichen.

Überlassen Sie das unbedingt den Profis!

  • Ja, Neukundengewinnung ist aufwendig und kostet Geld.
  • Wir reduzieren die Kosten auf ein Minimun, damit Sie neue Aufträge für Ihre Reinigung erhalten.

Sprechen Sie mit unseren Experten, um herauszufinden, ob Ihr Unternehmen für unseren Service geeignet ist.

Google Anzeigenwerbung
ab € 99 pro Monat
• Ab einem Werbebudget von 350€

• Sofort auf den ersten Plätzen bei Google!

• Inkl. Landingpage

Suchmaschinenoptimierung
€ 499 Netto pro Monat
• Für die ersten Plätze bei Google

• Langfristige Sichtbarkeit

• Garantierte Ergebnisse

Was unsere Kunden sagen


100% Zufriedenheit

Horstmann

Vielen Dank. Wir hatten bereits nach wenigen Terminen einen neuen Auftrag.

Hausmeisterdienste Kai Schneider | Leipzig

Zehn Kundentermine, davon 3 verwandelt. Läuft!

Gebäudereinigung München

Lieber Herr Kudszus. Unser Auftragsvolumen hat sich verdoppelt. Gerne buchen wir weiterhin Ihren Service. [Danke für die Sondertermine]

Wisch und Weg

Das Team von Wisch und Weg bedankt sich. Sie haben uns sehr geholfen.

Michovin

Sehr netter Service, kompetent und hat uns viele Kunden gebracht. Michovin Gebäudereinigung.

Glasreinigung Berlin

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten sind wir sehr zufrieden. Es könnte nicht besser sein!

Dieter Scheuermann

Ich bin sehr zufrieden!

An den Anfang scrollen